Musiktherapie

Waren Sie nicht auch schon mal tief berührt von Musik?

Genau da setzt die Musiktherapie an: Musik löst Gefühle und Assoziationen aus und wirkt auf eine ganz tiefe Ebene. Damit gibt sie die Möglichkeit tief in uns hineinzuhorchen und uns wieder mit unserer inneren Stimme zu verbinden.

 

Musiktherapie ist eine psychodynamisch ausgerichtete Therapieform mit erlebnis- und ausdrucksorientiertem Charakter. Musik, die Stimme, Klänge, Töne und Geräusche werden im therapeutischen Prozess gezielt als Kommunikations- und Ausdrucksmittel eingesetzt und durch das Gespräch ergänzt oder vertieft. 

So kann die Musiktherapie im Rahmen einer vertieften Selbsterfahrung einen neuen Zugang zu sich selbst eröffnen. Es steht ein breites Instrumentarium zur Verfügung.

Musikalische Vorkenntnisse sind weder Voraussetzung noch hinderlich.

 

Musiktherapie kann eingesetzt werden

  • zur Unterstützung innerer Wachstums- und Reifeprozesse
  • Bei Lebens-und Sinnfindungskrisen
  • Bei Krebserkrankungen
  • Bei Erschöpfung, seelischen und körperlichen Spannungen
  • Als Prävention und zur Förderung der eigenen Ressourcen
  • In der Aufarbeitung der eigenen Lebensgeschichte (Biografiearbeit)

0174/3314057

Download
Definition Musiktherapie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.2 KB

 

Die Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist leider noch nicht gewährleistet, daher werden die Kosten jeweils persönlich abgerechnet. Kosten