Themenaufstellung "Inneres Kind"

Begegnung und Versöhnung mit dem inneren Kind.

 

Um sich selbst lieben zu können, ist der Kontakt zum Inneren Kind sehr wichtig. Durch diese Verbindung können wir wieder zu mehr Freude im Leben gelangen.

 

Das Innere Kind bezeichnet und symbolisiert die gespeicherten Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungen aus der eigenen Kindheit. Hierzu gehört das ganze Spektrum intensiver Gefühle wie unbändige Freude, abgrundtiefer Schmerz, Glück und Traurigkeit, Intuition und Neugierde, Gefühle von Verlassenheit, Angst oder Wut.

 

Die Aufstellungsarbeit mit dem Inneren Kind kann seelische Wunden aus der Vergangenheit und Gegenwart heilen sowie falsche Glaubens- und Lebensmuster erkennen und lösen lassen. Aufgestellt werden die unterschiedliche Anteile des inneren Kindes.

 

Ziel ist, eine liebevolle innere Verbindung zwischen dem Inneren Kind und liebevollen Erwachsenen herzustellen, um (wieder) Zugang zu den tiefen Quellen der Freude, Wahrnehmung und Intuition zu erlangen.