Feuer

"Wofür brenne ich?"

 

Feuer leuchtet, und ist heiß und trocken. Feuer ist unbeschwert, heiter und lebhaft, so erhellt und wärmt das Feuer seine Umgebung.

So stellen wir uns ein gemütliches Lagerfeuer vor. Wenn Feuer nicht beherrscht wird, kann es aber auch gefährlich werden ...

 

Beim Feuer können wir 3 Ebenen unterscheiden:

Die untere Ebene verleiht die Wärme, die auch noch lange nachglühen kann. Sie wird verbunden mit der Qualität des Mitgefühls, sie ist offen und freundlich.

Die mittlere Ebene ist die Hitze. Sie steht für Leidenschaft, Abenteuer und spannende Herausforderungen: jetzt und ganz, keine halbe Sachen, was eine schnelle Verbrennung zur Folge hat. Immer wieder muss Brennholz nachgelegt werden damit es weiter brennen kann.

Die dritte Ebene sind die Feuerzungen, wechselhaft schießen sie nach oben, zur Seite … unvorhersehbar und gefährlich.

 

Auf körperliche Ebene wird Feuer verbunden mit Verdauung und Körpertemperatur.

 

Themen

  • Wofür brenne ich, was liegt mir am Herzen
  • Themen rundum Antriebslosigkeit versus Überaktivität, nicht zur Ruhe kommen können
  • Burnout
  • Aggression als lebenserhaltender Antrieb oder als lebensfeindlicher Impuls zurückgehalten?
  • Beziehungen, Sexualität
  • Sprunghaft sein, sich nicht binden wollen versus Abhängigkeit
  • Feuer, als Element der Transformation
  • Körpersprache und Symptomaufstellungen